Schon mal was von Kalorienarmer Cola mit Stevia gehört??? Die greenCola




Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich euch mal ein neues Getränk vorstellen was ich entdeckt habe und zwar die green Cola.

Ich trinke ja sehr gerne mal Cola nur leider hat mich da bisher immer der hohe Zuckergehalt abgehalten so das ich nur selten mal zu einer greife.

Nun bin ich durch Internetrecherche auf die Green Cola aufmerksam geworden die statt mit Zucker mit Stevia vermischt ist .Und man somit etliches an Kalorien spart.

Was genau ist denn Stevia ??? Quelle; Wikipedia

Stevia ist ein aus der Pflanze Stevia rebaudiana („Süßkraut“, auch „Honigkraut“) gewonnenes Stoffgemisch, das als Süßstoff verwendet wird. Es besteht hauptsächlich aus Steviolglycosiden, wie dem Diterpenglycosid Steviosid (ungefähr 10 % der Trockenmasse der Blätter),[1] Rebaudiosid A (2 bis 4 %) und sieben bis zehn weiteren Steviolglycosiden.[2][3] Die Anteile der enthaltenen Steviolglycoside unterscheiden sich nach Anbaugebiet und Pflanzensorte. Weitere Anteilsabweichungen entstehen, da Hersteller von Tafelsüße auf Steviolglycosid-Basis meist den Rebaudiosid-A-Anteil wegen des zuckerähnlichen Geschmacks erhöhen. Dem lakritzartigen Geschmack der Pflanze wird bei der Herstellung des Süßstoffgemisches durch Isolierung der süßenden Bestandteile und anschließende Komposition entgegengewirkt. Steviaprodukte können – als reines Rebaudiosid A – eine bis zu 450-fache Süßkraft von Zucker haben,[2] sind nicht kariogen[4] und für Diabetiker geeignet.
Steviolglycoside sind als E 960 in der EU seit dem 2. Dezember 2011 als Lebensmittelzusatzstoffe zugelassen.[5][6] Ein Jahr vor der Zulassung konnte aus Studien der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) für Stevia weder eine Genotoxizität noch eine krebserregende Wirkung nachgewiesen werden. Auch negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit und Fortpflanzungsorgane des Menschen konnten nicht festgestellt werden,[7][8][9] was die Voraussetzung zur EU-Zulassung war. Vorausgegangen war ein gemeinsamer Antrag der Morita Kagaku Kōgyō K.K. (Japan), der Cargill Incorporated (USA) und der EUSTAS (European Stevia Association, Spanien


Unser Fazit:
Der erste Eindruck am Anfang fand ich den Geschmack erst ein bisschen ungewöhnlich aber nach mehreren Schlucken die ich dann getätigt habe kam das ganze der normalen Cola schon sehr nah. Und schmeckte eigentlich ganz gut. Wie gesagt ist eben erst mal ungewohnt weil man halt den normalen Cola Geschmack nur kennt und da eben auch gerne vergleiche zieht.

Ich habe dann mit meinen größeren Töchtern den Test gemacht und eine normale Cola gegen die Green Cola antreten lassen. Sie haben zwar das Original sofort von der green Cola unterscheiden können. Doch haben sie auch gemeint wenn man dadurch Zucker und Kalorien einsparen kann greifen wir demnächst nur noch zur Green Cola




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Larise Parfüm Dupes

Silkn Face Tite - Ade Ihr Fältchen !!!!

Annes Barbecuesoße