Catz Finefood










Heute waren mal Lilly und Bounty dran meine zwei Stubentiger Ladys die immer ganz enttäuscht gucken wenn für Sie keine Post kommt. Zu gene erobern sie sofort die Kartons und gucken rein ob nicht zufällig für sie eine Ladung Leckerlies kommt oder aber irgend ein Spielzeug für sie darin versteckt ist.
Dieses mal hatten beide Glück sie dürfen das Nassfutter Catzfinefood testen.

Folgende Sorten haben Bounty und Lilly getestet
1. Sorte Nr. 5 Lachs und Geflügel
Zusammensetzung: Lachs 36 %, Geflügel 35% bestehend aus Muskelfleisch, Herzen und Lebern), Trinkwasser 26,2 %, Spinat 1%, Tomate 1%, Eierschale 0,3 %, Taurin 0,35%, Meersalt 0,2%, Hanföl 0,15 %
Bounty und Lillys Fazit (festgehalten durch Frauchen die den Test überwacht) :
erst wurde das Futter misstrauisch angeschaut. Lilly machte den ersten Anlauf roch daran und drehte ihren Kopf erst mal auf Seite und guckte ihre Schwester Bounty an. Dann aber legte sie los. Ratz Fatz hatte sie den einen Beutel komplett bis auf das letzte Krümelchen verspeist.
- Ich als Frauchen bin schon mal überrascht das beim öffnen nicht dieser herbe Geruch der sehr oft entsteht wenn man Beutel oder Dosen aufmacht austrat.
- Die Konsistenz war auch gerade reichtig so das kein Rest im Beutel hängen blieb was ich leider bei vielen Herstellern bemängeln muß da viel im Beutel hängen bleibt. Ich schneide diese dann zwar immer auf aber das ist doch mit der Zeit echt aufwendig und Bounty und Lilly haben da selten Geduld da wandert dann schon mal eine Pfote in mein Bein die mir sagt komm mein lieber Futterknecht mach mal bisschen schneller wir haben Hunger und wollen alles !!!
- was mir auch positiv auffiel ist das Design der Futterbeutel... eigentlih kann man sagen sollte einem als Herrchen das Design egal sein. Ist es mir aber nicht ich finde das von Catzfinefood total liebevoll gemacht. Auch sind die Farben nicht so grell und durch die farbliche Trennung weiß ich auch immer sofort welche beiden Beutel ich raustun muß damit Bounty und Lilly ja das selbe Futter haben nicht das Futterneid aufkommt :)Denn da sind beide schnell mal beleidigt wenn eine ein anderes Futter wie die andere bekommt.
Als. 2. Sorte testeten Bounty und Lilly Die Sorte Nr. 3 Geflügel
Zusammensetzung: Geflügel 69 % (bestehend aus Muskelfleisch, Herzen, Mägen. Lebern und Hälsen) Trinkwasser 27,7 %, Preiselbeeren 2%, Löwenzahn 1%, Taurin 0,15%, Distelöl 0,15%
Unser Fazit:
Lilly und Bounty lieben Geflügel sie haben sich beide sofort drauf gestürzt und das Futter restlos vernascht.
Kein Krümel blieb wieder übrig.
Auch hier überzeugte mich als Dosenöffner, der nicht unangenehme Duft des Futters, Die Konsistenz so gut das auch hier restlos alles aus der Tüte herausging ohne das man aufschneiden mußte. Ich war erst mal skeptisch nachdem ich von Preiselbeeren und Löwenzahn in der Zutatenliste las, ich dachte sowas haben die zwei sicher noch nicht gegessen und werden dem skeptisch gegenüber treten war aber ganz und gar nicht der Fall. Die zwei fanden es super lecker und hätten sicher noch
einen weiteren Beutel davon vertilgt.... aber bei beiden muß ich da schon drauf achten das sie nicht zuviel essen da sie Hauskatzen sind. Wobei die beiden immer durch die Wohnung saussen und ich mit ihnen auch mehrmals am Tag ausgiebig spiele (dementsprechend sehen meine Arme und Beine aus ... oft mal von kleinen fiesen Kratzern übersät das die beiden mal wieder ihr Temperament überrollt hat. :)
Ich glaube das Geflügeldosen bzw Beutel immer deren Leibgericht sind. Denn die lassen sie eigentlich nie stehen sondern stürzen sich immer darauf.
3. Als nächste Sorte gab es Nr. 9 Wild zu essen
Zusammensetzung: Wild 70% bestehend aus Muskelfleisch, Herze und Leber, Trinkwasser 2,4,45 %, Kartoffel §%, Preiselbeeren 2%, Rosmarin 0,2 %, Weizenkeimöl 0,2%, Taurin 0,15 %
Unser Fazit: Bounty und Lilly haben es zwar gegessen aber so richtig geschmeckt hat es ihnen glaub ich nicht.
Irgendwie blieb ein bisschen davon übrig und so kenne ich die beiden gar nicht da sie normal wenns futter gibt immer alles aufessen schließlich haben sie auch wirklich Hunger da sie feste Futterzeiten bei mir bekommen und somit wirklich  meist hungrig sind und dann alles auffressen. Aber scheinbar ist Wild nicht so ganz Ihre Geschmacksrichtung.
Auch der Geruch war etwas anders als bei den anderen Futterbeuteln dennoch nicht unangenehm.
Katzen haben aber ja sensiblere Nasen wie wir Menschen vielleicht empfinden sie es deshalb dann anders wie wir und so haben sie das Futter irgendwie abgelehnt bzw. nicht so toll gefunden ... Kommt aber bei einer großen Auswahl an Futtersorten wie Catz Finefood es auch hat eben mal vor
4. Als nächste Sorte gab es Nr. 7 Kalb zu probieren
Zusammensetzung: 70% Kalb bestehend aus Muskelfleisch, Herzen, Lebern. Lungen und Nieren) Trinkwasser 27,45 %, Aprikosen 1%, Ananas !% Taurin 0,15 %, Leinöl 0,15 %, Meersalz 0,15 %, Seealge 0,1 %
Unser Fazit: Bounty und Lilly haben sich da regelrecht draufgestürzt Lilly war sogar schneller fertig wie Bounty und hatte sich dann mutig noch auf Bountys Napf gestürzt was eine Keilerei und für Lilly einen Kratzer an der Nase geführt hat.
Das heilt aber sicher wieder aus. Wird momentan von mir mit Wund- und Heilsalbe versorgt.
Eindeutig Lillys Favorit aber Bounty hat durch ihre Verteidigung gezeigt das ihr das auch super geschmeckt hat.
Der Geruch unauffällig, Die Kombination mit den Früchten darin fand ich sehr kreativ und auch hier dachte ich das passt iwie gar nicht zusammen aber meinen Tigern hats super geschmeckt also muß es zusammen passen und lecker sein.
Auch hatte ich noch nie gehört das Seealge mit enthalten ist. Aber das hängt wahrscheinlich auch davon ab weil viele Hersteller ihr Futter gar nicht vollständig deklarieren was enthalten ist. Manches Mal möchte ich das aber auch gar nicht wirklich wissen um ehrlich zu sein. Denn meiner Meinung nach gibts dann schon einen Grund warum es nicht  vollständig deklariert wird.
5. Als nächstes wurde Nr. 13 getestet Hering und Krabben
Zusammensetzung: Hering 45%, Trinkwasser, 26,45%, Krabben 25%, Kürbis "%, Aloe Vera 1%, Seealge 0,2%, Lachsöl 0,2 %, Taurin 0,15%
Unser Fazit: Fischbeuteln und Dosen treten beide eher skeptisch entgegen dennoch konnte ich auch hier feststellen das nach erster Skepsis Bounty und Lilly die Geschmackssorte richtig lecker fanden.
Der Geruch war zwar etwas fischig aber das ist ja für einen Beutel der Fisch mit enthält normal. Ich fand ihn jetzt aber auch nicht zu aufdringlich sondern stufe diesen als normal mit ein.
Die Konsistenzw auch hier wieder so gut das alles aus dem Beutel richtig rausgeflutscht ist und keine Reste übrig blieben.
6. Als letztes haben wir Sorte Nr. 11 Lamm und Kaninchen von Bounty und Lilly testen lassen
Zusammensetzung: Lamm 49% bestehend aus Lebern, Fleisch und Lunge) Trinkwasser 24,45 %, Kaninchen 21% bestehend aus Fleisch und Lebern, Cranberries 3%, Karotte 2%, Eierschalen 0,2%, Sonnenblumenöl 0,2 5, Taurin 9,15%
Unser Fazit: Bounty und Lilly haben sofort zugeschlagen ohne großartig zu schnuppern so schnell konnte ich gar nicht gucken und ratzfatt waren beide Näpfe leer.
Ich dachte immer das Ihr Favorit Geflügel ist was normal auch so ist aber hier liegen die Geflügel Beutelchen mit dem von Lamm und Kaninchen beide oben auf.
Der Geruch auch hier nicht  unangenehm. Die Konsistenz nicht zu fest und nicht zu flüssig. Genau richtig für meine beiden Fellnasen die viel Wert auf gutes Futter legen.
Vielen Dank an Petsnature für den Futtertest mit Catz finefood !!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Larise Parfüm Dupes

Silkn Face Tite - Ade Ihr Fältchen !!!!

Annes Barbecuesoße